Ausbildungsberufe

Ausbildungsberufe

Der Beruf der Immobilienkauffrau bzw. des Immobilienkaufmanns wird bei Wohnungsbaugenossenschaften am häufigsten ausgebildet: Wer aufgeschlossen und kontaktfreudig ist, gern in einem Dienstleistungsberuf arbeiten möchte, sich für das Thema „Wohnen“ interessiert und auch vor Zahlen nicht zurückschreckt, findet möglicherweise hier seine Berufung. Der anerkannte Ausbildungsberuf wird innerhalb von drei Jahren im dualen System (im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule) erlernt.

Welche Aufgaben Auszubildende als Immobilienkauffrau/-mann erwarten, kann auf der folgenden Seite nachgelesen werden.

Darüber hinaus sind auf der Webseite der Azubi-Kampagne des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. (GdW) weitere Infos rund um den Berufsbild der Immobilienkaufleute sowie eine Ausbildungsplatz-Suche zu finden.

Neben Immobilienkaufleuten werden in Genossenschaften auch andere Berufe ausgebildet, wie Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Informatikkauffrau/-mann oder Handwerker wie Gärtner/innen oder Maler/innen.

Aufgrund der DSGVO haben sich unsere Datenschutzrichtlinien zum 25.05.2018 geändert. Klicken Sie hier, um unsere Datenschutzerklärung einzusehen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern.