Unsere Imagekampagne - warum wir werben

Bezahlbares, sicheres und gutes Wohnen ist der Grundgedanke der Baugenossenschaftsbewegung, die Ende des 19. Jahrhunderts entstand – heute wichtiger denn je. Deshalb werben wir bereits seit September 2018 mit einer neuen Kampagne für die genossenschaftliche Idee.

In Berlin fehlt es an Wohnungen – schon seit Jahren. Diese Knappheit hat besonders zum rasanten Anstieg der Mieten beigetragen. Deshalb ist der Neubau die wichtigste Aufgabe für unsere Stadt. Der Mietendeckel erschwert diese Aufgabe. Im neuen Kampagnenstil haben wir im letzten Jahr auch auf Plakaten deutlich unsere Meinung dazu gesagt.

Aber wir Genossenschaften sind trotzdem bereit, neuen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Allerdings braucht es dazu entsprechende Rahmenbedingungen: Baugrundstücke müssen verfügbar und bezahlbar sein. Ihre Vergabe sollte auch nach dem besten (sozialen) Konzept erfolgen und nicht einfach an den Meistbietenden. Und Bauen muss günstiger werden, etwa durch vereinfachte Bauweisen und flexiblere Bauvorschriften. Für sozial verträglichen Neubau werden wir uns weiter bei der Politik einsetzen.

Diese Botschaft finden Sie auf unseren neuen Plakaten. Gesellschaft braucht Genossenschaft - Gemeinsam für die Zukunft des Wohnens!

Wir finden, dass man nicht genug darauf aufmerksam machen kann, dass gutes und sicheres Wohnen genossenschaftlich funktioniert.

Aufgrund der DSGVO haben sich unsere Datenschutzrichtlinien zum 25.05.2018 geändert. Klicken Sie hier, um unsere Datenschutzerklärung einzusehen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern.