Gesellschaft braucht Genossenschaft

Um das zu betonen, hissen Wohnungsbaugenossenschaften in ganz Deutschland zum Internationalen Tag der Genossenschaften am 2. Juli 2022 gemeinsam Flaggen, plakatieren Fassaden mit aussagekräftigen Bannern, weisen in Mitgliederzeitschriften und via Social Media auf die Vorteile und Werte von Genossenschaften hin. Außerdem schalten sie in fast ganz Deutschland um den 2. Juli Spots via Web-Radio. Allen Aktionen gemein ist die Botschaft: Gesellschaft braucht Genossenschaft.

Zudem haben sich Wohnungsbaugenossenschaften aus Berlin, Baden-Württemberg und Brandenburg etwas ganz Besondres einfallen lassen:

Im Vorfeld des Internationalen Tages der Genossenschaften haben die Wohnungsbaugenossenschaften Berlin zusammen mit ihren Mitgliedern mit ihrer Fahrradsternfahrt ein Zeichen für faires und sozial verantwortungsvolles Wohnen sowie eine starke Gemeinschaft gesetzt – und ganz nebenbei auch noch einen richtig schönen und geselligen Tag miteinander verbracht.

Am 2. Juli findet eine vergleichbare Fahrradsternfahrt in Baden-Württemberg statt und ein Charity-Lauf der Kollegen in Brandenburg. Wir werden berichten.

Wohnungsbaugenossenschaften in Deutschland

Gutes und sicheres Wohnen ist heute genauso wichtig wie zur Gründungszeit der Genossenschaften, bezahlbarer Wohnraum jedoch, besonders in den Ballungsgebieten, ist ebenso knapp wie damals. Und aktuell suchen viele Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen, zusätzlich „ein Dach über dem Kopf“. Das Thema Wohnen ist emotional aufgeladen, zumal die Lösungen der Politik nicht den nötigen Erfolg zeitigen. Im Gegenteil: Konzepte wie „Mietendeckel“ und „Mietpreisbremse“ beschneiden die Wohnungsbau-genossenschaften, anstatt sie zu stärken. Debatten um Enteignung oder Miete-an-Einkommen-koppeln verunsichern eher, als dass sie das Problem lösen. Umso wichtiger ist es, dass die genossenschaftlichen Akteure am Wohnungsmarkt laut und kreativ auf ihre Bedeutung hinweisen.

Soziale Bedeutung

Rund 2.000 Wohnungsgenossenschaften sorgen heute für sicheres und bezahlbares Wohnen in 2,2 Mio. Wohnungen, in denen ca. 5 Mio. Menschen leben, davon sind um die 3 Mio. Mitglied in Wohnungsgenossenschaften. Wohnungsgenossenschaften schaffen neuen Wohnraum und sind faire Vermieter. Sie sind auch Arbeitgeber und Ausbilder und dank ihrer umfangreichen Instandhaltungs-, Modernisierungs- und Neubauarbeiten wichtige Wirtschaftsfaktoren in ihren Regionen. All dies zeigt: Gesellschaft braucht Genossenschaft.

Genossenschaften weltweit

Weltweit gibt es in über 100 Ländern rund 3 Mio. Genossenschaften mit ca. 1 Milliarde Mitgliedern. Insgesamt schaffen Genosenchaften mehr als 4,7 Millionen Arbeitsplätze. Kreditgenossenschaften, ländliche und gewerbliche Genossenschaften fördern in allen Regionen der Welt die gemeinsamen Interessen ihrer Mitglieder und leisten damit einen wertvollen Beitrag für die Regionen. Sie unterstützen die Wirtschaftskreisläufe vor Ort und sorgen für lokale Beschäftigung.

Hintergrundinformation

Bezahlbares, sicheres und gutes Wohnen ist der Grundgedanke der Baugenossenschaftsbewegung, die Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin entstand. Erstmals ging es beim Wohnen nicht nur um Rendite, sondern um helle, freundliche Wohnungen mit einem Fleckchen Grün, um demokratische Teilhabe, Dauerwohnrecht, innovative Architektur sowie Sozial- und Kultureinrichtungen.

Der Internationale Genossenschaftstag (International Cooperative Day) wird seit 1923 am ersten Samstag im Juli gefeiert.

Hier geht es zu Impressionen vom Genossenschaftstag 2021


Bei der WG Elstertal eG
Bei der WG Elstertal eG

2. Juli 2022: Mit vielfältigen Aktionen in ganz Deutschland würdigen Wohnungs­bau­genossen­schaften die Genossen­schafts­idee

2. Juli 2022: Mit vielfältigen Aktionen in ganz Deutschland würdigen Wohnungsbaugenossenschaften die Genossenschaftsidee

Die Ostland Wohnungsgenossenschaft eG aus Hannover hat ihre Mitglieder heute zu einer Wandertour quer durch die Deister eingeladen. Neben der Freude an gemeinsamer Bewegung in der Natur darf auch eine wichtige Botschaft nicht fehlen: Gesellschaft braucht Genossenschaft!


André Zink, Geschäftsführender Vorstand der Spremberger Wohnungsbaugenossenschaft eG


Auch die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG bekennt sich wieder zu genossenschaftlichen Werten :)


Auch die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Oberhausen-Sterkrade eG hat sich in diesem Jahr wieder beteiligt und zeigt auf einem großen Gerüstbanner: Gesellschaft braucht Genossenschaft. 


Auch im hohen Norden, beim Beamten- Bau- und Wohnungsverein eG Emden, ist man sich bewusst: Gesellschaft braucht Genossenschaft.


Der Staffelstabstab wird übergeben: von Berlin, wo die Aktionen zum Internationalen Tag der Genossenschaften mit einer Fahrradsternfahrt am 26. Juni eingeläutet wurden, geht es weiter nach Baden-Württemberg, wo Bernd Weiler, Vorstandsvorsitzender der Kreisbaugenossenschaft Kirchheim Plochingen eG, den Stab symbolisch für die ‚Radler-Sternfahrt‘ der Regionalverbünde Baden-Württemberg und Stuttgart entgegennimmt. Sie führt die Teilnehmenden auf dem Neckar-Radweg über Esslingen und Plochingen bis nach Kirchheim.


Die Vorstände der Kreisbaugenossenschaft Kirchheim Plochingen eG Stephan Schmitzer (links) und Bernd Weiler (Sprecher, 2. v. r.), der Vorstand der GWG Lübbenau eG Holger Siebert (2. v. l.) und der Vorstand des GWU Eckernförde Dr. Stephan Seliger vor der Radler-Sternfahrt quer durchs Einzugsgebiet der Baden-Württemberger Wohnungsbaugenossenschaften mit über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Mit dabei ist übrigens auch Radprofi Jannik Steimle, der nicht nur aus der Region stammt, sondern auch Markenbotschafter der Kreisbau ist.


Gute Stimmung zum Auftakt der Fahrrad-Sternfahrt der Wohnungsbaugenossenschaften Baden-Württemberg. Dass die genossenschaftliche Idee auch im Jahr 2022 nichts von ihrer Attraktivität verloren hat, sondern im Gegenteil moderner ist denn je, leuchtet ein :)


Fahrradsternfahrt von Stuttgart nach Kirchheim. Gleich geht´s los ....

Nach der Erfrischung geht es gestärkt weiter durchs Ländle.


Die Pause sei den sportlichen Radlerinnen und Radlern in Baden-Württemberg mehr als gegönnt!


Flagge hissen für eine wichtige Botschaft beim Wunstorfer Bauverein eG


Vorher: Nicht nur in Berlin und Baden-Württemberg sind Genossenschaftler_innen sportlich unterwegs. Hier sammeln sich die Brandenburger Kolleginnen und Kollegen von der GWG Lübbenau eG zu einer Sonderfahrt nach Cottbus für den Spendenlauf der eG Wohnen 1902 aus Cottbus.


... nachher. Die Teilnehmer der GWG Lübbenau eG nach dem Charity-Lauf der eG Wohnen 1902 aus Cottbus. Die Einnahmen gehen an den Tierpark Cottbus.


Radeln für eine starke Botschaft: Gesellschaft braucht Genossenschaft. Mit einer Fahrradsternfahrt am 26. Juni läuteten die WGB die Aktionen zum Internationalen Tag der Genossenschaften am 2. Juli ein.


Den Staffelstab symbolisch übergeben: Auch die Wohnungsbaugenossenschaften Baden-Württemberg und Stuttgart setzen sich sportlich für genossenschaftliche Werte ein und zeigen bei ihrer Fahrradsternfahrt am 2. Juli: Gesellschaft braucht Genossenschaften. Die Staffelstabübergabe erfolgte am 26. Juni in Berlin.


Gesellschaft braucht Genossenschaft

35 Plakate in Brandenburg

Gesellschaft braucht Genossenschaft

Der Verbund Brandenburg macht an 35 Standorten in Brandenburg auf das Internationale Jahr der Genossenschaften mit seinen Plakaten aufmerksam. Hier zwei erste Impressionen :-)  Am Samstag, 2. Juli steigt der Charity-Lauf in Cottbus. Wir werden berichten.

 


Die T-Shirts für den Charity-Lauf sind angekommen. Die GWG Lübbenau freut sich auf einen spannenden Lauf.


Die WoGe Kiel eG setzt ein Zeichen:

Gesellschaft braucht Genossenschaft


VSWG zeigt Flagge zum Internationalen Tag der Genossenschaften
VSWG zeigt Flagge zum Internationalen Tag der Genossenschaften

Zum Internationalen Tag der Genossenschaften haben die Wohnungsbaugenossenschaften Schleswig-Holstein einen Podcast produziert! Hören Sie doch einmal rein.

Pressemeldung zum Internationalen Tag der Genossenschaften 2022

Wie bereits im letzten Jahr wurde auch dieses Mal eine Pressemeldung zu den vielfältigen Aktionen der Wohnungsbaugenossenschaften in ganz Deutschland an regionale und überregionale Medien versendet.

Hier geht es zum Pressetext

Aufgrund der DSGVO haben sich unsere Datenschutzrichtlinien zum 25.05.2018 geändert. Klicken Sie hier, um unsere Datenschutzerklärung einzusehen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern.