Stadt an der Stör

Itzehoe

Reisen & Erleben · 05.10.2020

Ballonfahrten, Helikopterflüge, Kanutouren auf der Stör, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ein vielseitiges Veranstaltungsangebot – Itzehoe ist abwechslunsgreicher, als manch einer auf den ersten Blick vielleicht meinen möchte.

Itzehoe

Sehenswürdigkeiten

Mit 775 Jahren wechselvoller Geschichte im Rücken hat Itzehoe einiges zu erzählen.

Im Kreismuseum Prinzeßhof wird Ihnen im schönen Rahmen eines der ältesten Gebäude Itzehoes das Leben vergangener Jahrhunderte nähergebracht. Fast 500 Jahre alt ist der ehemalige Adelssitz mit dem hübschen barocken Eingangs-portal.

Weitere Zeitzeugen sind das liebevoll sanierte Haus der Heimat, das im Mittelalter gegründete Kloster, das historische Rathaus am Markt, die barocke Kirche St. Laurentii und der Galgenberg. Dieser wird auch „Germanengrab“ genannt, da man bei Ausgrabungen Gräber entdeckte, die zunächst fälschlicherweise für den Bestattungsort einer germanischen Bauernfamilie gehalten wurden.

 

Kultur

Unzählige Veranstaltungen, Kultureinrichtungen und Ausstellungsräume machen Itzehoe zum Anziehungspunkt. Besuchen Sie unbedingt das „theater itzehoe“, das nicht nur durch sein abwechslungsreiches Programm – von Kabarett über Revuen, Operetten und Musicals bis hin zu Schauspiel und klassischen Konzerten – begeistert, sondern auch durch die ovale, zirkuszeltartige Architektur.

Das Wenzel-Hablik-Museum zeigt den Nachlass des gleichnamigen Malers, Grafikers und einem der wichtigsten Vertreter expressionistischer Architektur, der im Alter von 27 Jahren nach Itzehoe kam und hier wirkte.

Imposanter Adelssitz

Nur fünf Kilometer entfernt von Itzehoe liegt das 500 Jahre alte Schloss Breitenburg. Es verfügt unter anderem über einen stattlichen Rittersaal, eine wertvolle Bibliothek und eine alte Schlosskapelle mit Gruft. Es kann nach Voranmeldung besichtigt werden.

Ausflugsziele

Das Waldmuseum Burg wird mit interaktiven Ausstellungen zur heimischen Flora und Fauna zum spannenden Erlebnis für die ganze Familie.

Im Burger Museum zeigen Ihnen eine historische Landapotheke, alte Werkstätten und Schifffahrtsausstellungen die Lebenswelt der vergangenen Jahrhunderte.

Sehr sehenswert und nur 20 Kilometer entfernt ist Glückstadt. Mit seinem malerischen Ambiente aus historischen Wohnhäusern und barocken Adelspalais, verträumten Gassen und direkter Elblage gehört es zu einem der schönsten Ausflugsziele der Region. Einmalig ist der annähernd sechseckige Grundriss, der im 17. Jahrhundert unter König Christian IV. auf dem Reißbrett entworfen wurde. Bekannt ist Glückstadt außerdem für seinen Matjes, der hier nach traditionellem Rezept hergestellt und alljährlich mit den „Glückstädter Matjeswochen“ gefeiert wird. Auftakt ist immer am zweiten Juniwochenende. Probieren Sie mal!

Teilen auf:

Zugang zum Internen Bereich

Jetzt einloggen

Wir sind auch bei Facebook:

Jetzt zu Facebook
Aufgrund der DSGVO haben sich unsere Datenschutzrichtlinien zum 25.05.2018 geändert. Klicken Sie hier, um unsere Datenschutzerklärung einzusehen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern.