Ausbildung & Karriere

bei den Wohnungsbaugenossenschaften

Die Genossenschaften bilden aus!

Was früher die Kaufleute in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft waren, sind seit August 2006 die Immobilienkaufleute.

Der anerkannte Ausbildungsberuf wird innerhalb von drei Jahren im dualen System (im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule) erlernt und  bietet ein vielfältiges Aufgabenspektrum.

Immobilienkaufleute kaufen und verwalten Immobilien und Grundstücke, beurteilen ihren Wert und verpachten, vermieten oder verkaufen sie. Sie kümmern sich um die Bearbeitung von Reparaturaufträgen und stehen damit in direktem Kontakt mit Mietern und Dienstleistungsfirmen. Außerdem begleiten sie Bauvorhaben sowohl organisatorisch als auch mit Blick auf die Investitionen und den Finanzplan.

Wer aufgeschlossen und kontaktfreudig ist, gern in einem Dienstleistungsberuf arbeiten möchte, sich für das Thema „Wohnen“ interessiert und auch vor Zahlen nicht zurückschreckt, findet möglicherweise als Immoblienkauffrau/-mann seine Berufung.

Einige Informationen zur Ausbildung bei den Wohnungsbaugenossenschaften finden Sie auf diesen Seiten.

Viel Spaß beim Entdecken!

Was ist eigentlich eine Genossenschaft?

Der Grundgedanke ist ein einfaches Prinzip: Erst Sparen, dann Bauen, anschließend einziehen. So war es zur Zeit der Industralisierung. Die Grundstückspreise waren hoch und die Arbeiter hatten nicht das Geld, um eigenständig Wohnraum zu errichten, deshalb schlossen sie sich zusammen. Sie brachten ihre Anteile ein, sparten gemeinsam und konnten so kontinuierlich Wohnungen für ihre Mitglieder bauen - zu erschwinglichen Mieten. Heute können wir von modernen Dienstleistungsunternehmen mit traditionellem Hintergrund sprechen.

In Deutschland gibt es heute mehr als 2000 Baugenossenschaften. Diese verwalten insgesamt über zwei Millionen Wohnungen und haben einen Mitgliederbestand von etwa drei Millionen Menschen. Diese Zahlen verdeutlichen den enormen wirtschaftlichen Anteil der Wohnungsbaugenossenschaften auf dem Wohnungsmarkt.

Diese Vorteile haben Mitglieder:

  • sie sind Miteigentümer der Genossenschaft
  • sie haben einen Dauernutzungsvertrag bzw. lebenslanges Wohnrecht
  • günstigere Mietwohnungen
  • individuelle Mitgliederbetreuung und ein breites Service-Angebot
  • Dividendenausschüttung nach Beschluss der Mitglieder- bzw. Vertreterversammlung.

Auf Ausbildungsplatz-suche?

Über die IHK-Lehrstellenbörse können freie Plätze - nicht nur in der Immobilienwirtschaft - im Nu gefunden werden:
icon_externer_link.gif ihk-lehrstellenboerse.de

Die Suche gibt es übrigens auch als App.

Azubi-Kampagne

Ausbildungsplatz suchen & rundum informiert starten dank der Azubi-Kampagne "Du bist mehr Immobilienprofi, als du denkst!" des GdW.

icon_externer_link.gif immokaufleute.de

Genossenschaften in der Nähe

Genossenschaften in der Region finden.

Unsere Mitgliedsunternehmen

Weiterbildung

Ein Seminar oder eine Tagung besuchen?

Veranstaltungshinweise